Weitere akute, oft operativ zu behandelnde, Genitalerkrankungen werden unter dem Begriff „Akutes Skrotum“ zusammengefasst.

Darunter versteht man relativ akut auftretende Hodenschmerzen (meist einseitig), im Frühstadium oft noch ohne Rötung und Schwellung des Hodensacks. Dahinter können sich folgende Krankheitsbilder verbergen:

>> Akute Verdrehung des Hodens (Hodentorsion), wo es ohne Behandlung innerhalb von 6-8 Stunden zum Absterben des Hodens kommt.

>> Verdrehung eines Fortsatzes (Hydatide) des Hodens oder Nebenhodens (Hydatidentorsion)

>> Nebenhodenentzündung (Epididymitis) akut oder chronisch

>> Hodenabszess (als Folge einer Nebenhodenentzündung)

>> Einblutung (Hämatom) in den Hodensack, ggf. mit Einriss der Hodenhaut (Tunica alb.) nach Trauma

>> Schmerzhafte Hydrozele (Wasserbruch)

>> Schmerzhafte Spermatozele

>> Schmerzhafte Varikozele (Hodenkrampfader)

>> Skrotalhernie (Leistenbruch mit Darmschlingen bis in den Hodensack)

Bewertung wird geladen...
Patientenbewertung

Beste Noten als Androloge und Urologe aus München auf dem Ärzteportal jameda

Top-Mediziner

FOCUS Top-Mediziner 2021 unter
Arztsuche für Andrologie

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung